Ein Besuch bei Credo Mutwa

Ein Besuch bei Credo Mutwa

24 März 2003

Letzten Freitag habe ich endlich einen meiner Träume verwirklichen können: Dank der großzügigen Unterstützung eines Forummitglieds, konnte ich einen Cloudbuster an Credo Mutwa, den offiziellen Vertreter der geschichte und Heilkunde der Zulu, verschenken.  Ich stand seit Oktober 2001 mit ihm in Verbindung, und besuchte ihn einige Male in Verbindung mit einem später verlassenen Projekt zur Erstellung eines Kulturdorfes und Konferenzzentrums an einem Ort names Gianni.   Credo hatte sich sehr zurückgezogen und hielt den Kontakt mit Weißen beim absoluten Minimum.   Er war an Diabetes Typ-II erkrankt und generell in einer düsteren Stimmung.  Ich meine, dass es der allgemeine Zustand seines Volkes und seiner Kultur ist, die in ihm eine solche Wut inspiriert.  Trotz dessen ermutigte mich der Gedanke, ihm einen Orgongenerator zu schenken, sodass ich versuchte, Kontakt mit ihm aufzunehmen.  Ich hatte außerdem - seit letztem Oktober - einen T2-Zapper von Don, und einen Brief von ihm mit einigen Fotos von Carols Reise nach Kenia, die ich Credo überreichen sollte.   Ich war also sehr aufgeregt, als ich endlich einen Termin für den Freitag um 3 Uhr bekam. Ich war auch recht nervös. Was würde dieser weise Mann von all diesen Geräten denken, die ich ihm zeigen wollte, und von all diesen komischen Aktivitäten, von denen ich ihm auch erzählen wollte?Credo Mutwa bekommt einen Cloudbuster

Der Cloudbuster wurde mit offenen Armen empfangen, und wird an seinem neuen zuhause nördlich von Pretoria in einer noch ländlichen Gegend bleiben.  Ich zeigte Credo den Orgonit-Kraftstab, und obwohl er dessen starke Energie bestätigte, wusste er nicht so recht, was er damit anfangen sollte. Sein Hauptinteresse war vor allem der große SP-Kristall, den ich als weiteres Geschenk mitgebracht hatte.  Er bat mich, die Spitze des Kristalls an verschiedenen Punkten seines Schädels und seiner Stirn anzuhalten. Er erzählte von mehreren unterschiedlichen starken Reaktionen an diesen Stellen.   Am Hinterkopf, sagte er, triggerte der Kristall starke Visionen. An der Fontanelle beschrieb er ein Gefühl, als würde die Energie wie durch ein riesiges offenes Loch in sein gehirn einströmen. Andere Stellen riefen Erinnerungen ins Gedächtnis, Geschmäcker und Gehörtes.  Er bat darauf seine Assistentin Virginia mit ihm ein kleines Experiment durchzuführen. Er presste die Spitze des SP-Kristalls an die Mitte seiner Stirn; sie hielt einen entsprechenden Kristall (kein SP) an die Ihre. Credo konzentrierte sich dann darauf, verschiede Gedankenformen an sie zu übertragen, welche sie mit 100%iger Genauigkeit wiedergeben konnte.  Er war daraufhin sehr gestärkt und aufgeregt, noch mehr von meinen Aktivitäten zu hören.  Nach diesen Experimenten sagte Credo mir etwas, was mich sehr bewegte und anspornte: "Du wirst weit gehen in der Zukunft - darf ich mitkommen?" Natürlich sagte ich ja! Credo zeigte mir ein Photo eines Geräts, welches er vor einigen Jahren gebaut hatte, das angeblich eine starke heilende Energie produziert sowie messbare Effekte "freier Energie".  Ich werde bald ein Foto hochladen. Es ist ein Globus aus starken Kupferstangen, einer Messingschale, die mit Marualsaft gefüllt wird, und einer Drahtspule.  Dieses Gerät konnte aus einer Entfernung eine Glühbirne zum leuchten bringen und die Spule heizte sich auf, sobald der Marulasaft eingefüllt wurde.  Es ist jedoch keine chemische Batterie, wie man zunächst vermuten würde.  Dieses Wissen gibt es laut Credo Mutwa schon seit Jahrtausenden. ("Die Zulu-Könige spielten gerne mit Elektrizität herum," sagte mir Credo ein anderes Mal vor langer Zeit.) Er nannte dies das "heilige Wissen". Wir entschieden, dass wir bald zwei Stück dieser wunderschönen Geräte bauen würden - für jeden von uns einen.  Ich verließ das haus Credo Mutwas innerlich singend und tanzend, in der Hoffung, dass dies nicht das letzte der interessanten und einleuchtenden Treffen sein würde.  Georg

Set Descending Direction
View as Grid List

3 Items

per page
Set Descending Direction
View as Grid List

3 Items

per page